Artikel 1-16 von 33

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Händedesinfektion

Artikel 1-16 von 33

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Händedesinfektion für Zahnärzte, Labore und andere Bereiche

Rund 80 % der Krankheitserreger werden über die Hände übertragen. Mit einem geeigneten Händedesinfektionsmittel lässt sich die Infektionswahrscheinlichkeit jedoch deutlich senken.

Schon im privaten Umfeld und bei alltäglichen Besorgungen können wir in Berührung mit Bakterien und anderen Mikroorganismen kommen. Noch um ein Vielfaches größer ist das Gefährdungspotenzial in medizinischen Einrichtungen, wie Krankenhäusern oder Zahnarztpraxen. Aber auch in kundennahen Betätigungsfeldern wie Tattoo- oder Kosmetikstudios können Bakterien leicht vom Patienten/Kunden auf das Fachpersonal überspringen. Eine ausgiebige Handhygiene unter Einbezug eines Händedesinfektionsmittels ist somit unerlässlich.

Wann Sie Ihre Hände desinfizieren sollten

Die WHO gibt 5 Schlüsselmoment vor, in denen medizinisches Fachpersonal Desinfektionsmittel benutzen sollte, um die Patienten und sich selbst zu schützen. Diese sind:

  • Vor dem Patientenkontakt
  • Vor aseptischen (keimfreien) Tätigkeiten
  • Nach potenziell infektiösem Kontakt
  • Nach dem Patientenkontakt
  • Nach dem Kontakt mit der Umgebung des Patienten

So desinfizieren Sie Ihre Hände richtig

Vergewissern Sie sich, dass Ihre Haut trocken ist, bevor Sie zum Desinfektionsmittel greifen. Trocknen Sie Ihre Hände ggf. nochmal. Andernfalls würde das Desinfektionsmittel durch die Feuchtigkeit verdünnt werden und an Wirkung verlieren.

Verreiben Sie das Desinfektionsmittel an den Handinnen- und -außenflächen, bis sämtliche Stellen der Haut lückenlos bedeckt sind. Denken Sie dabei auch an die Fingerzwischenräume und die Räume unter Ihren Fingernägeln. Halten Sie die Einwirkzeit ein, wie sie der Hersteller des Desinfektionsmittels angibt.

Flüssiges Händedesinfektionsmittel vs. Händedesinfektionsgel

Flüssige Händedesinfektionsmittel, wie z.B. das Händedesinfektionsmittel wellsaclean H Plus von wellsamed, haben eine hervorragende Wirksamkeit mit viruzidem, bakterizidem und levurozidem Wirkspektrum.

Gegenüber einem flüssigen Händedesinfektionsmittel hat das Händedesinfektionsgel den Vorteil, dass es nicht tropft. Die komplette Menge verbleibt in den Händen. In der Regel hat das Händedesinfektionsgel jedoch eine schlechtere Wirksamkeit als flüssige Händedesinfektionsmittel. Das Gel wirkt zudem nur begrenzt viruzid. Das Unigloves Händedesinfektionsgel, erhältlich in der praktischen 500ml-Flasche wirkt z.B. bakterizid, levurozid, tuberkulozid und begrenzt viruzid. Eine extrem kurze Einwirkzeit kann den meisten Händedesinfektionsmitteln (flüssig und als Gel) zugeschrieben werden.

Händedesinfektionsmittel online kaufen

Im Geiz Dental Onlineshop können Sie flüssiges Händedesinfektionsmittel und Händedesinfektionsgel günstig kaufen. Im Geiz Dental Sortiment befinden sich Händedesinfektionsmittel in unterschiedlichen Größen. Angefangen bei der praktischen 500ml Flasche bis hin zum 5 Liter Kanister, werden Sie hier sicher fündig. Dazu passend erhalten Sie auch die geeignete Regenerationscreme für Ihre Haut.